Neues Urteil aus Portugal

von Peter | Okt 30, 2018 | Datenschutz | 0 Kommentare

Neues Urteil aus Portugal

Eine spannende Entscheidung kam heute noch aus Portugal 400.000 € Bußgeld wegen falscher Zugriffsrechte. Diese Strafe wurde laut der portugiesischen Zeitung Público durch die örtliche Behörde über ein Krankenhaus in Portugal bei Lissabon verhängt. Damit droht 5 Monate nach der DS-GVO das erste heftige Bußgeld. 

Der Grund: Zuviele User hatten Zugriff auf Patientendaten!
 
Ein Zustand der auch in vielen anderen Unternehmen eher keine Beachtung findet. Daher nehmen Sie auch dieses Thema ernst. Handeln Sie unbedingt nach dem need-to-know-Prinzip. Personenbezogene Daten nur den Mitarbeitern zur Verfügung stellen, die sie wirklich brauchen. Nicht jeder darf alles sehen ! Das gilt von der Krankmeldung über´s Besucherbuch bis hin zur Zeiterfassung.

Nach oben